Geschlechterpädagogik und Gleichstellung Sek 2

9 Inhalte   |  
Die Gleichstellung der Geschlechter ist als universelles Menschenrecht in mehreren internationalen Übereinkommen verankert. Der Bildung kommt dabei eine zentrale Rolle zu. Im Schulbereich schafft eine reflexive Geschlechterpädagogik unter dem Aspekt der Geschlechtergleichstellung geeignete Lernräume, in denen sich alle Schülerinnen und Schüler unter professioneller Begleitung mit Geschlechterthemen unter verschiedenen Blickwinkeln auseinandersetzen können. Derartige Lernprozesse erzeugen Wissen und Bewusstsein für Bedingungsfaktoren von Geschlechterungleichheiten und deren Veränderbarkeit, wodurch auch die Bereitschaft gestärkt werden kann, sich im Alltag für mehr Gleichstellung einzusetzen. Durch die Auseinandersetzung können geschlechterstereotype Zuschreibungen erkannt werden, eigene Grenzen gesetzt und Wege der Selbstbestimmung gefunden werden. Dies bildet auch eine wichtige Grundlage für die Prävention gegen geschlechterbezogene Gewaltformen und für die Erweiterung der Lebens- und Berufsperspektiven der jungen Menschen allgemein.
1
Themenfelder
Gender und Diversität
Bildungsstufe
Sekundarstufe II
Inhaltstyp
Unterrichtsszenario / Lernhilfe/Aufgabe/Übung / Info-Video / Info-Präsentation / Info-Audio / Info-Artikel / Info- und Themenportal / Buch-/Webtipp / Animation/Simulation/Impuls
Erstellungsdatum
31. 10. 2021
Letztes Update
31. 10. 2021