AR im Klassenzimmer

Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler, Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler setzten gemeinsam Schwerpunkte im Rahmen des Geografie-Unterrichts zum Thema „Klimawandel“ und erstellten ein Lernspiel mit Augmented Reality-Umgebungen (inkl. Anleitungsvideos und Stundenplanung). Diese sollen die Verknüpfung der eigenen Umwelt der Schülerinnen und Schüler mit Thematiken rund um das Thema Klimawandel fördern. Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler mittels Augmented Reality-Lernumgebungen unterschiedliche Perspektiven auf ein und dasselbe oder ähnliche Phänomene darzubieten, um die Komplexität des Themas und die Folgen des Klimawandels (be-)greifbar zu machen. Mit einer fiktiven Reise durch Europa werden die ökologischen Problematiken des Mobilitätsverhaltens thematisiert.
Themenfelder
Allgemein / Bildung für nachhaltige Entwicklung / Geografie / Geografie und Wirtschaftskunde / Umweltbildung / Wirtschafts- & Verbraucherbildung
Bildungsstufe
Sekundarstufe II
Schlagworte
Klimawandel / Lernen mit Digitalen Medien / Augmented Reality
Lehrplanbezug
Kompetenzorientierte Lernziele: .● Die Schüler*innen können die persönliche Verkehrsmittelwahl hinsichtlich der entstehenden Reisekosten, -dauer und Umweltschädlichkeit kritisch beurteilen. ● Die Schüler*innen können das Reiseverhalten abhängig von der persönlichen Kapitalausstattung und dem sozialen Hintergrund reflektieren. Schulartspezifischer Lehrplanbezug: AHS/5. Klasse: Kompetenzen im Themenbereich "Die soziale, ökonomisch und ökologisch begrenzte Welt" - Bevölkerung und Gesellschaft diskutieren (Ursachen und Auswirkungen der räumlichen und sozialen Mobilität in verschiedenen Gesellschaften diskutieren) - Die wirtschaftlichen Bedürfnisse der Menschen bewerten (Die Produktion von Bedürfnissen hinsichtlich Konzepte der Nachhaltigkeit bewerten) AHS/8. Klasse: Kompetenzen im Themenbereich "Lokal – regional – global: Vernetzungen – Wahrnehmungen – Konflikte" - Chancen und Gefahren der Globalisierung erörtern des persönlichen Reiseverhaltens (Globalen Wandel und seine ökonomischen, sozialen und ökologischen Ursachen und Wirkungen – auch hinsichtlich der eigenen Lebenssituation – erörtern; Strategien individuell, betrieblich und gesellschaftlich nachhaltigen Handelns entwickeln) HLW/ „Globalwirtschaft, Wirtschaftsgeografie und Volkswirtschaft“ 1. Jahrgang: Kompetenzen im Themenbereich "Raum und Gesellschaft" - Mobilität. HLW/ „Globalwirtschaft, Wirtschaftsgeografie und Volkswirtschaft“ 2. Jahrgang Kompetenzen im Themenbereich „Industrieländer" - Freizeitverhalten und Tourismusregionen, Reiseplanung. Empfohlen auch für HLW im Ausbildungszweig „Umwelt und Wirtschaft“ im 2. und 3. Jahrgang. HAK/HAS/(Wirtschafts-)Geografie gemeinsam mit Politische Bildung/ Geschichte und Internationale Wirtschafts- und Kulturräume/1. Jahrgang - Themenbereich "geoökologische Wirkungsgefüge und dessen wirtschaftlichen Auswirkungen" - Wechselspiel zwischen Klima und Vegetation, wirtschaftliche Nutzungen und ihre Auswirkungen (Konfliktfelder und Konfliktbewältigung bezüglich Umwelt). HAK/HAS 2. Jahrgang - Themenbereich "Tourismus"; HAK/ 5. Jahrgang: Internationale Wirtschafts- und Kulturräume (Thema Globalisierung) und Technologie, Ökologie und Warenlehre (Thema Ökologie). HTL/Geografie 1. Jahrgang: Geofaktoren und ökologisches Wirkungsgefüge; Ressourcenknappheit und Tragfähigkeit der Erde; Nachhaltigkeit in der Raumnutzung; Nutzungskonflikte.
Inhaltstyp
Lernspiel / Tool/App / Unterrichtsszenario
Content Pool
OEAD Citizen Science Projekte
Lizenz
CC-Lizenz Namensnennung - Nicht kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
Erstellungsdatum
16. 08. 2021
Letztes Update
21. 10. 2021